Das ist „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“

150424_KLJB_Logo_Ausgewachsen

Im Rahmen des Projekts fragen wir uns, wie unser Planet, unsere Gesellschaft und wir selbst mit dem Wachstum und seinen Folgen umgehen. Dabei wollen wir mit dem Dreischritt Sehen-Urteilen-Handeln gemeinsam Alternativen ausprobieren und vermitteln, welche positiven Erlebnisse gemeinsame Veränderungen bewirken können.

Unsere Themen im Projekt bis Ende 2016:

Weltweite Auswirkungen des Wirtschaftswachstums – für die Erde, unsere Gemeinschaft und mich persönlich? Es geht also um das uns junge Menschen alle betreffende Themenfeld Konsum, Lebensstil, Ressourcenverbrauch, Ausbeutung, gerechter Handel und Wirtschaftsethik.

Unsere Angebote im Projekt:

Das Projekt ist so angelegt, dass die Landesebene zuständig ist, Aktionen und Materialien zu entwickeln und die Diözesanverbände diese Aktionen weitertragen.

Passend zu den drei Projekt-Phasen wird es hier Aktions-Vorschläge und Angebote für Studienteile geben.

Da einige Diözesanverbände eigene Projekte durchführen, die teilweise ebenfalls in eine internationale Richtung gehen, ist uns eine gute Koordination wichtig. Dazu gehören z.B:

KLJB Passau: BURN „Begegnung unterschiedlicher Regionen und Nationalitäten“

KLJB Eichstätt: Pimp my KLJB – Müll, Recycling und mehr!

KLJB München und Freising: Aktion Rumpelkammer – Altpapier- und Altkleidersammlung

Auf Landesebene starten ab Pfingsten 2015 die drei Arbeitskreise eine erste Aktion: 

KLJB Bayern: Arbeitskreise auf Landesebene:  Spiri-Mails 2015 zu „Ausgewachsen“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s