Leitlinien der KLJB Bayern – für gerechte Weltwirtschaft!

web-kljb-regina-braunIn unsere Landjugendzeitung „LandSicht“ kommentieren wir jeweils eine Leitlinie der KLJB Bayern. In der aktuellen Ausgabe 3/2015 schreibt Landesvorsitzende Regina Braun über die 2010 verabschiedete Leitline „International Nr. 5: Wir setzen uns für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung ein. Wir unterstützen den Fairen Handel, indem wir durch Bildungsmaterialen und gezielte Aktionen in der KLJB und in der Bevölkerung ein Bewusstsein dafür schaffen.“ – denn die hat viel mit dem Projekt „Ausgewachsen“ zu tun…

Die KLJB versteht das Bewusstmachen von ungerechten Welthandelsstrukturen und das Aufzeigen von alternativen Handelsformen als ein wichtiges Ziel ihrer internationalen Arbeit. Vor allem dreht sich darum gerade die aktuelle Phase unseres neuen Projekts „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“.

Wir wollen darauf schauen, wie unsere ausbeuterische Lebens- und Wirtschaftsweise vielen Menschen andernorts die Lebensgrundlage entzieht. Im Zentrum steht unter anderem unser maßloser Ressourcenverbrauch. Dieser ist vor allem auch zu Weihnachten extrem ausgeprägt, so finde ich. Denn eigentlich haben wir doch alles!? Deshalb unser Aufruf zum Upcycling-Wettbewerb. Näheres findet ihr auf unserer Homepage und in diesem Blog, ein Blick lohnt sich.

Fairer Handel

Ein weiterer Blick dieser Leitlinie geht auf einen direkten Handlungsansatz für eine gerechte Weltwirtschaft, den Fairen Handel. Wir versuchen dabei, Produkte des fairen Handels im Alltag unserer Mitglieder selbstverständlich werden zu lassen und durch gezielte Angebote die nötige Wissensstruktur dafür zu schaffen – natürlich auch über die KLJB hinaus. Durch viele Aktionen, wie auch zur „Fairen Woche“ im September, stärken wir das Bewusstsein und lassen den Fairen Handel erlebbar werden.

Eine schöne Geschichte gab es dazu beim „Intercambio“, dem Freundschaftsprogramm der KLJB München und Freising mit Jugendlichen aus Bolivien. Eltern einer Jugendlichen arbeiten als Kakaobauern in einer Organisation, die fairen Handel betreibt. Eine wunderbare Motivation, fairen Handel zu Unterstützen und im eigenen Konsumverhalten zu bedenken.  So hat der Faire Handel ein Gesicht, hinter dem noch viele weiter stecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s