Was ist denn das „gute Leben“? Workshops der KLJB Regensburg zu „Ausgewachsen“

12079864_10153368511913096_43930433254592537_o

Was ist das „gute Leben“? Das fragt sich die KLJB Regensburg bei der Diözesanversammlung am 10.Oktober im Haus Werdenfels bei Regensburg bei GUTEN Workshops zum Projekt „Ausgewachsen“ der KLJB Bayern. Alle Interessierten aus den KLJB-Ortsgruppen sind zu den Workshops am Samstag Nachmittag herzlich eingeladen (aber bitte anmelden bei der Diözesanstelle). Über zahlreiche Delegierte freuen sie sich eh…

Der Studienteil findet im Rahmen der Herbst-Diözesanversammlung statt, wir haben tolle Referenten und klasse Workshops und möchten deshalb allen Ortsgruppen, nicht nur den Delegierten der Diözesanversammlung, die Möglichkeit geben, daran teilzunehmen.


Das Projekt „Ausgewachsen – wie viel ist genug“
wurde von der Landesebene initiiert. Wir stellen uns die Fragen, ob unsere Wirtschaft unendlich wachsen kann oder ob dieses Wachstum auch Grenzen hat und vor allem, wer den Preis dafür zahlt: die Umwelt, die Gemeinschaft, jeder Einzelne?

Ablauf des Studienteils:
13.30 Uhr     Vorstellen des Projekts „Ausgewachsen“ durch den Landesvorstand (Oliver Kurz)
14 Uhr        Workshop 1
15.30 Uhr    Kaffeepause
16 Uhr        Workshop 2

Folgende Workshops stehen zur Wahl, ihr könnt zwei davon wählen:

1.    Cradle-to-Cradle
Der Cradle to Cradle e.V. will verändern wie du über Müll nachdenkst. Oder noch besser das Konzept Müll aus allen Nachschlagewerken löschen und nur noch von Ressourcen sprechen. Die Natur kennt keinen Abfall. Jedes Produkt kann wiederverwertbar sein, vorausgesetzt es wurde auch dafür entworfen.

2.    Upcycling
Beim Upcycling (englisch up „hoch“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt.
Für diesen Workshop braucht ihr alte Hemden, Kronkorken (nicht geknickt), Sekt- oder Weinkorken (aus echtem Kork) und leere, saubere Tetrapacks. Diese werden wir in neue, schöne Dinge umwandeln.

3.    Global denken – anders essen
Essen ist immer ein Thema. In diesem Workshop wollen wir unser Essverhalten reflektieren, globale Auswirkungen und die Folgen erkennen und uns ihrer Fragwürdigkeit bewusst machen. Je nach Zeit und Lust können wir auch noch gemeinsam einige Produkten aus dem Fairen Handel verkosten. Referentin: Sabine Leistner, FAIR Handelszentrum Langquaid

4.    Die Umweltenzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus
Eine Enyklika ist ein päpstliches Rundschreiben. Im Juni veröffentlichte Papst Franziskus sein zweites mit dem Titel: Über die Sorge für das gemeinsame Haus. Es  befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Themenbereich Umwelt- und Klimaschutz und setzt zudem Zeichen im Hinblick auf bestehende soziale Ungerechtigkeiten und auf die Erschöpfung der natürlichen Ressourcen.
Unser Verbandsseelsorger Christian Kalis wird sich zusammen mit euch das, was unser Papst geschrieben hat in diesem Workshop genauer ansehen.

Bitte meldet euch bis 28. September an, mit wie vielen Personen ihr kommen wollt.
Gerne laden wir euch zum schon Mittagessen um 12 Uhr ein, sagt einfach kurz Bescheid.

KLJB Diözesanverband Regensburg
0941 – 597 2252
kljb@bistum-regensburg.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s