Sensations-Sieg bei „Bayerns erstem Upcycling-Wettbewerb“

 

Kamhuber Meier (2)Die Sensation ist perfekt! „Bayerns ersten Upcycling-Wettbewerb“ gewinnt mit einem fulminanten und internationalen Endspurt das Team Kamhuber/Meier – dieses wunderbare Motorsägenkette-Schwemmholz-Kuhketten-Schlüsselbrett der Schreiner Jakob und Michael Kamhuber aus Heldenstein mit Hilfe von Steffi Meier kam mit 157 Stimmen (davon zehn per E-Mail!) auf Platz 1!
Jetzt nehmen wir bald Kontakt auf, mit welcher Gruppe etwa der KLJB München und Freising, dem KV Mühldorf oder dem AK LÖVE oder mit allen zusammen es das „24-Stunden-Erlebnis für die Gruppe“ geben wird!
Ebenso stark das Ergebnis auf Platz 2 – faire „Ausgewachsen-T-Shirts“ gehen an die KLJB Haibach im KLJB Kreisverband Straubing-Bogen mit 131 Stimmen – für ihre wunderbaren Handytaschen und Mäppchen!
Und auf Platz 3 landete die KLJB Michelau im Diözesanverband KLJB Würzburg – mit 128 Stimmen (davon 37 per E-Mail!) hatten auch sie top mobilisiert und bekommen von uns ein fair gehandeltes Geschenkpaket! Auch alle anderen Gruppen bekommen von uns noch ein Dankepräsent!

Weiterlesen

Werbeanzeigen

AK Spiri-Mobil widmet sich „Ausgewachsen“ und „Laudato si“

2015-12-13 AK Spir AugsburgMit großem Interesse machten sich die Mitglieder des AK Spiri-Mobil der KLJB Augsburg bei ihrer Klausur Ende November in Frechenrieden daran, Anknüpfungspunkte zwischen der Enzyklika Laudato si‘ und dem Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ zu erkunden. In einem interaktiven Vortrag ließen sie sich dabei von Barbara Schmidt (Referentin für Theologie der KLJB-Landesstelle) die wichtigsten Themen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzeigen.

Weiterlesen

Rupert, gab es in Paris ein starkes Welt-Klima-Abkommen?

Rupert Heindl_2015Nach dem Ende der UN-Klimakonferenz ist die Stimmung sehr gut – es soll Geschichte geschrieben worden sein mit einem neuen Weltklima-Vertrag und sogar der Papst Franziskus soll auf den letzten Metern noch mitgeholfen haben. Aber wie verbindlich und stark wird das neue Abkommen in der Praxis? Werden die 196 Verhandlungsstaaten ihre Ziele auch umsetzen?

Unser KLJB-Landesvorsitzender Rupert Heindl war vor Ort, auch als UN-Jugenddelegierter für Nachhaltige Entwicklung. Wie er die aktuelle Entwicklung einschätzt, hat er in zwei Interviews mit dem Münchner Kirchenradio deutlich machen können.

Danke Rupert beim Begleiten der Verhandlungen und wir alle hoffen auf eine Umsetzung, die unserem Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ entspricht – mit festen Zielen und entschlossenem Handeln für weniger Ressourcenverbrauch wird es weltweit eine Zukunft für die Jugend geben!

Interview Rupert Heindl im Münchner Kirchenradio, 14.12.2015 nachher

Interview Rupert Heindl im Münchner Kirchenradio, 10.12.2015 vorher

Länge 4: 16 und 3:51 Min.

– danke für die Genehmigung an das Münchner Kirchenradio!

 

 

„Ausgewachsen“ am frühen Morgen im Domradio!

csm_151130KLJB_smb_cm_6e8614ff44

Landesvorsitzende Regina Braun stellt das Projekt „Ausgewachsen – wie viel ist genug?“ den Medien vor – sogar um 7.10 Uhr im Domradio! 

Stellt euch vor, ihr sollt um 7.10 Uhr früh ein Live-Interview geben und erklären, worum es im Projekt „Ausgewachsen – wie viel ist genug?“ der KLJB Bayern geht? Für Landesvorsitzende Regina Braun (fast) kein Problem, denn sie nutzt gerne die Gelegenheit, das Projekt vorzustellen, den Ansatz, die konkrete Umsetzung und was das mit der Klimakonferenz in Paris zu tun hat!

Und wer zu Weihnachten noch eine Geschenk-Idee sucht: Wie wäre es also mit Upcycling, Zeit verschenken oder andere Ressourcen, die der Welt nicht so schaden wie sinnloses Produzieren?

Regina Braun im Domradio, 4.12.2015, 7.10 Uhr (4:13 Min.)

(danke für die Genehmigung an Christoph Paul Hartmann vom Domradio!)

 

Milchpolitik ohne Wachstumsversprechen? Drei Fragen an einen jungen Landwirt

2015-12-07-KLJB-LeoundOktavia-webDie KLJB Bayern fordert eine Zukunft für die Milchwirtschaft ohne Wachstumsversprechen. Im Rahmen ihres Projekts „Ausgewachsen – wie viel ist genug?“ steht der aktuelle Beschluss des KLJB-Landesausschusses „Gemeinsam für eine faire Milchpolitik!“. Dazu gibt es drei Fragen und Antworten von Leonhard Haslberger (26), Mitglied im AK LÖVE (Landwirtschaft, Ökologie, Verbraucherschutz, Energie). Er bewirtschaftet in Kirchdorf bei Haag (Landkreis Mühldorf) mit seiner Familie einen Naturland-Betrieb mit 55 Milchkühen und Nachzucht.

Weiterlesen

AK ALL der KLJB Würzburg auf Exkursion im Zeichen von „Ausgewachsen“

12247857_10156541307000643_1021882482960454507_oMit einer gut gelaunten Gruppe startete der AK ALL (Agrar, Land, Leute) der KLJB Würzburg seine Exkursion am Samstagmorgen 21.11. mit dem Zug in Richtung München. Nach einem kurzen Stadtrundgang begann dort das Programm mit dem Besuch in einem Laden, der seine Produkte komplett ohne die Verwendung von Plastik bezieht und verkauft. Die Teilnehmenden konnten sich ausführlich über Alternativen zur Verwendung von Plastik informieren. Inspiriert von den Eindrücken aus der „Plastikfreien Zone“ ging es in die Landesstelle der KLJB, wo Barbara Schmidt das Projekt „Ausgewachsen – wie viel ist genug?“ vorstellte.

Weiterlesen

„Ausgewachsen“ im Kirchenradio!

csm_151130KLJB_smb_cm_6e8614ff44Rechtzeitig zur Welt-Klimakonferenz in Paris haben wir den Medien unser Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ vorgestellt – und was beim Artikel der Münchner Kirchennachrichten dabei herauskam, passt mal wieder! Unser Lieblings-Zitat: „Der Papst hat uns quasi eine Enzyklika zu unserem Thema geschrieben“, meint der Landesvorsitzende Oliver Kurz augenzwinkernd…
(Foto: St. Michaelsbund, Matiss)

Ein Radiobeitrag lief auch im Münchner Kirchenradio – vielen Dank für die Genehmigung, dass wir den hier anbieten können!

Ausgewachsen im Münchner Kirchenradio – mp3