Neu erschienen: Doku zum Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“!

Gleich zwei aktuelle Dokumentationen der KLJB Bayern sind druckfrisch in der Landesstelle vorhanden: Eine 60-seitige Broschüre dokumentiert die Aktionen aus Landesebene und Diözesanverbänden zum internationalen Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ von Mai 2015 bis Ende 2016. Sie fasst damit alle Ergebnisse aus diesem Projekt zusammen und gibt Anstöße, die Themen weiter in der Jugendarbeit zu behandeln!Zudem liefert der „AVÖ-Bericht 2016“ unter dem Titel „Jugendarbeit der KLJB Bayern im Bereich Agrar, Verbraucherschutz und Ökologie“ viele Texte und Fotos aus allen sieben Diözesanverbänden in Bayern. Beide Broschüren gibt es hier als Download und auf Anfrage in der KLJB-Landesstelle.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

5. März Studientag zu „Laudato Si“ in Eichstätt!

klb eichstätt

Gerne geben wir so eine Einladung bayernweit weiter: Zum gemeinsamen Studientag des Landesbildungswerkes der KLB in Bayern mit dem Referat Schöpfung und Klimaschutz im Bistum Eichstätt zum Thema „Enzyklika Laudato Si` – Die Sorge um das gemeinsame Haus – Was zu tun ist!“. Es gibt echt hochkarätige Experten für diese Veranstaltung, die am 5. März im Priesterseminar Eichstätt stattfindet: Bischof Gregor Maria Hanke OSB, Prof. Paolo Suess (Befreiungstheologe aus Sao Paulo), Prälat Wolf (Katholisches Büro), MD Dr. Barth (Umweltministerium), Prof. Hubert Weiger (BUND), Prof. Ulrich Bartosch (VDW), Bertram Brossardt (vbw) und Christoph Renzikowski (KNA Bayern)!

Deshalb laden wir Euch herzlich ein, diese Veranstaltung gut zu bewerben bzw. selbst zu kommen – kaum etwas passt besser zum Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“!

Flyer Laudato Si_02022016 final

Prof. Paolo Suess aus Sao Paulo referiert auch am 3. März 2016 in Augsburg zu Laudato Si – für KLJB-Mitglieder ist hier der Eintritt frei!

 

 

BEWUSSTerLEBEN – der Ausgewachsen-Fastenkalender startet am 10.2.!

2016-01-21 fastenmailsBald ist es soweit: Am 10.2.2016 beginnt mit dem Aschermittwoch die Fastenzeit. Eine Gelegenheit für BEWUSSTerLEBEN. Die drei Landesarbeitskreise AKIS, AK Glaube und Leben und AK LÖVE laden ein, sich diesmal mit dem Projekt „Ausgewachsen“ auf Ostern, das größte christliche Fest, vorzubereiten. Neugierig? Dann melde dich an für den Fastenkalender zum Projekt! Täglich kurze Impulse via SMS und eine wöchentliche Impulsmail geben dir neue Ideen, Spirituelles und Inspiration zu den drei Projektphasen von „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“.

Weiterlesen

AK Spiri-Mobil widmet sich „Ausgewachsen“ und „Laudato si“

2015-12-13 AK Spir AugsburgMit großem Interesse machten sich die Mitglieder des AK Spiri-Mobil der KLJB Augsburg bei ihrer Klausur Ende November in Frechenrieden daran, Anknüpfungspunkte zwischen der Enzyklika Laudato si‘ und dem Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ zu erkunden. In einem interaktiven Vortrag ließen sie sich dabei von Barbara Schmidt (Referentin für Theologie der KLJB-Landesstelle) die wichtigsten Themen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzeigen.

Weiterlesen

„Ausgewachsen“ bei der KLJB Eichstätt – Upcycling und „Laudato si“ bei der Diözesanversammlung!

dv ei UpcyclingDas Projekt „Ausgewachsen – wie viel ist genug?“ breitet sich immer weiter über Bayern aus: Nun hat auch die Herbst-Diözesanversammlung der KLJB Eichstätt das Thema aufgenommen!

Im Studienteil beschäftigten sich die 30 Landjugendlichen aus der ganzen Diözese mit der päpstlichen Enzyklika „Laudato si“ und in einem Upcycling-Workshop entstanden aus alten Tetrapaks neue Geldbeutel – ob dieser Beitrag für „Bayerns ersten Upcycling-Wettbewerb“ zu den Siegergruppen gehören wird?

 

Weiterlesen

Was ist denn das „gute Leben“? Workshops der KLJB Regensburg zu „Ausgewachsen“

12079864_10153368511913096_43930433254592537_o

Was ist das „gute Leben“? Das fragt sich die KLJB Regensburg bei der Diözesanversammlung am 10.Oktober im Haus Werdenfels bei Regensburg bei GUTEN Workshops zum Projekt „Ausgewachsen“ der KLJB Bayern. Alle Interessierten aus den KLJB-Ortsgruppen sind zu den Workshops am Samstag Nachmittag herzlich eingeladen (aber bitte anmelden bei der Diözesanstelle). Über zahlreiche Delegierte freuen sie sich eh…
Weiterlesen