Kriegen wir den Klimawandel in den Griff?

Rupert Heindl_2015

Im Dezember wurden in Paris neue Klimaziele beschlossen. War das der Wendepunkt auch im Sinne von „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ Was muss dafür getan werden? Und wie verhalten wir uns? In der sehr guten Reihe „Einfach leben“ beim Münchner Kirchenradio gab es eine Bewertung von Mattias Kiefer, Umweltbeauftragter der Erzdiözese München Freising und Referent beim letzten KLJB-Landesausschuss und Rupert Heindl, KLJB-Landesvorsitzender  und UN-Jugenddelegierter für nachhaltige Entwicklung.

Hört mal rein, es lohnt sich…

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Rupert, gab es in Paris ein starkes Welt-Klima-Abkommen?

Rupert Heindl_2015Nach dem Ende der UN-Klimakonferenz ist die Stimmung sehr gut – es soll Geschichte geschrieben worden sein mit einem neuen Weltklima-Vertrag und sogar der Papst Franziskus soll auf den letzten Metern noch mitgeholfen haben. Aber wie verbindlich und stark wird das neue Abkommen in der Praxis? Werden die 196 Verhandlungsstaaten ihre Ziele auch umsetzen?

Unser KLJB-Landesvorsitzender Rupert Heindl war vor Ort, auch als UN-Jugenddelegierter für Nachhaltige Entwicklung. Wie er die aktuelle Entwicklung einschätzt, hat er in zwei Interviews mit dem Münchner Kirchenradio deutlich machen können.

Danke Rupert beim Begleiten der Verhandlungen und wir alle hoffen auf eine Umsetzung, die unserem Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ entspricht – mit festen Zielen und entschlossenem Handeln für weniger Ressourcenverbrauch wird es weltweit eine Zukunft für die Jugend geben!

Interview Rupert Heindl im Münchner Kirchenradio, 14.12.2015 nachher

Interview Rupert Heindl im Münchner Kirchenradio, 10.12.2015 vorher

Länge 4: 16 und 3:51 Min.

– danke für die Genehmigung an das Münchner Kirchenradio!

 

 

„Ausgewachsen“ am frühen Morgen im Domradio!

csm_151130KLJB_smb_cm_6e8614ff44

Landesvorsitzende Regina Braun stellt das Projekt „Ausgewachsen – wie viel ist genug?“ den Medien vor – sogar um 7.10 Uhr im Domradio! 

Stellt euch vor, ihr sollt um 7.10 Uhr früh ein Live-Interview geben und erklären, worum es im Projekt „Ausgewachsen – wie viel ist genug?“ der KLJB Bayern geht? Für Landesvorsitzende Regina Braun (fast) kein Problem, denn sie nutzt gerne die Gelegenheit, das Projekt vorzustellen, den Ansatz, die konkrete Umsetzung und was das mit der Klimakonferenz in Paris zu tun hat!

Und wer zu Weihnachten noch eine Geschenk-Idee sucht: Wie wäre es also mit Upcycling, Zeit verschenken oder andere Ressourcen, die der Welt nicht so schaden wie sinnloses Produzieren?

Regina Braun im Domradio, 4.12.2015, 7.10 Uhr (4:13 Min.)

(danke für die Genehmigung an Christoph Paul Hartmann vom Domradio!)

 

„Ausgewachsen“ im Kirchenradio!

csm_151130KLJB_smb_cm_6e8614ff44Rechtzeitig zur Welt-Klimakonferenz in Paris haben wir den Medien unser Projekt „Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ vorgestellt – und was beim Artikel der Münchner Kirchennachrichten dabei herauskam, passt mal wieder! Unser Lieblings-Zitat: „Der Papst hat uns quasi eine Enzyklika zu unserem Thema geschrieben“, meint der Landesvorsitzende Oliver Kurz augenzwinkernd…
(Foto: St. Michaelsbund, Matiss)

Ein Radiobeitrag lief auch im Münchner Kirchenradio – vielen Dank für die Genehmigung, dass wir den hier anbieten können!

Ausgewachsen im Münchner Kirchenradio – mp3

 

Klima-Postkarten für Paris – ab damit bis 20.11. an die Landesstelle!

12227616_10153664578458433_9162810020661636584_n

Noch wenige Tage bis zur UN-Klimakonferenz in Paris, bei der neue Klimaziele fixiert werden sollten. Uns haben schon viele, viele unserer Postkarten im Rahmen des Projekts „‪‎Ausgewachsen. Wie viel ist genug?“ erreicht – danke dafür! Wenn du noch Postkarten im Gruppenraum liegen hast, dann schick diese bis 20.11. ausgefüllt an die KLJB-Landesstelle! Ihr könnt sie auch noch kostenlos bestellen und schnell zurückschicken! Ihr könnt auch noch spontan sein und an der Studienfahrt vom KLJB-Bundesverband vom 26.11.-1.12. nach Paris teilnehmen – Anmeldeschluss ist der Donnerstag, 19.11.! Hier mehr Infos…
Weiterlesen

Ökumenische Gebetsnacht für das Klima am 14. November!

© vincent desjardins / CC-BY 2.0 / flickr.com

© vincent desjardins / CC-BY 2.0 / flickr.com

Anfang Dezember 2015 kommen die Regierenden der Welt in Paris zur 21. UN-Klimakonferenz zusammen. Nach Meinung der meisten Experten ist dieses Treffen die letzte Gelegenheit für verbindliche Vereinbarungen, um den Klimawandel zu begrenzen. Kirchengemeinden und Verbände können ihre Anliegen mit einer „Ökumenischen Gebetsnacht für das Klima“ am Samstag, 14. November 2015, begleiten (andere Termine sind möglich). Besinnung, Hintergründe zum Klimawandel, Fürbitte und Lob des Schöpfers, Meditation, Bild und Musik werden die Nacht bestimmen.
Weiterlesen